Logo Footer

Architekturbüro Martin Nörpel
Brunnenstraße 3
97285 Tauberrettersheim
Telefon: 09338 - 993555
info@architekt-noerpel.de

Gutes
bewahren,

Neues
vollenden.

Unter dieser Mission beraten, planen und bauen wir für unsere Kunden individuelle Wohn- und Gewerbebauten. Machen Sie sich hier und jetzt ein Bild davon, wie wir denken und gestalten.

Sehr gerne stehen wir Ihnen natürlich auch persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin zum Kennenlernen - wir freuen uns auf Sie!

  • Sanierungen von Wohnhäusern
  • Neubau von Wohnhäusern
  • Kirchen
  • Kommunale Gebäude
  • Gewerbliche Bauten
  • Sanierungen von Wohnhäusern

    Sanierungen von Wohnhäusern

  • Neubau von Wohnhäusern

    Neubau von Wohnhäusern

  • Kirchen

    Kirchen

  • Kommunale Gebäude

    Kommunale Gebäude

  • Gewerbliche Bauten

    Gewerbliche Bauten

Was macht uns aus

  • Perfekte Visualisierung im Vorfeld
  • Verwendung und Umgang mit historischer Bausubstanz
  • Gefühl für Materialien und Farben
  • Gefühl für Maße, Proportion und „Goldener Schnitt“
  • Perfekte Visualisierung im Vorfeld

    Perfekte Visualisierung im Vorfeld

    Damit können Sie sich so früh wie möglich ein konkretes und realistisches Bild Ihres Bauvorhabens machen.
  • Verwendung und Umgang mit historischer Bausubstanz

    Verwendung und Umgang mit historischer Bausubstanz

    Wir bauen nach dem Motto „Gutes bewahren, neues vollenden“. Wir freuen uns immer wieder wenn es uns ermöglicht wird historische Bausubstanz zu verwenden, zu bewahren und neuartig für die zukünftige Nutzung zu vollenden.
  • Gefühl für Materialien und Farben

    Gefühl für Materialien und Farben

    Verwendung von ökologischen, nachhaltigen Baustoffen. Farbkompositionen von aufeinander zum Objekt und Umfeld passenden Naturfarben.
  • Gefühl für Maße, Proportion und „Goldener Schnitt“

    Gefühl für Maße, Proportion und „Goldener Schnitt“

    Selbstverständlich beherrschen wir die Maßhaltigkeit, sowie Proportionierung von Gebäuden, Grundrissen und Fassaden. Im Idealfall nach dem Goldenen Schnitt.